In Barolo pochierter Rehrücken mit Petersilienwurzelpüree

Fachbereich für Jäger und Gejagtes
Antworten
Benutzeravatar
Hennilein
Räucherlehrling
Räucherlehrling
Beiträge: 89
Registriert: So 30. Jul 2017, 14:16
Vorname: DIrk
Wohngegend: NRW
Land: Deutschland

In Barolo pochierter Rehrücken mit Petersilienwurzelpüree

Beitrag: # 8695Beitrag Hennilein
So 10. Feb 2019, 23:42

Hallo und Guten Abend,

heute war ich mal wieder dran mit Küche verwüsten.
Ich habe mal die Tiefkühltruhe aufgeräumt, und noch ein bisschen Reh gefunden.
Dazu kam noch, dass ich mir für ein Kochevent am kommenden Wochenende eine Fritteuse gekauft habe.
Dann mal schnell improvisiert, den Kühlschrank auch noch aufgeräumt.

Und los gings.
- Pochierter Rehrücken
- Petersilien Püree
- Kartoffel Heu

Hier das Tellerbild.
20190210_184329365_iOS.jpg
Die Bilder der Küche erspare ich euch.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss aus Ennepetal. (Das Ende vom Sauerland, oder der Beginn des Ruhrgebiet)

Dirk

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!

Benutzeravatar
RäucherPit
Site Admin
Beiträge: 888
Registriert: Do 2. Mär 2017, 16:49
Vorname: Peter / Pit
Wohngegend: MeckPomm und HH
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: In Barolo pochierter Rehrücken mit Petersilienwurzelpüree

Beitrag: # 8697Beitrag RäucherPit
Mo 11. Feb 2019, 08:01

Moin Dirk,

genau mein Ding... schaut sehr gut angerichtet aus!
Das war mit Sicherheit ein Gaumenschmaus.

Gruß an den Jäger,
der Pit
:rt2020freu Nach dem Treffen, ist vor dem Treffen

Was der Bauer nicht kennt, das frißt er nicht. Würde der Städter kennen, was er frißt, er würde umgehend Bauer werden.
Oliver Hassencamp

Benutzeravatar
hamschta
Site Admin
Beiträge: 812
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:01
Vorname: Marko
Wohngegend: Eichsfeld
Land: Deutschland

Re: In Barolo pochierter Rehrücken mit Petersilienwurzelpüree

Beitrag: # 8698Beitrag hamschta
Mo 11. Feb 2019, 09:12

Hallo Dirk,

großes Kino :resp !
Ich hoffe es ist noch ein Schlückchen Barolo zum trinken übrig geblieben ;)
Ich hatte es ja Pit auch schon mal geschrieben, ihr solltet echt mal über das nächste Kochbuch mit all den “Wilden Sachen“ mal nachdenken die ihr auf den Teller zaubert!

VG
Marko
Des Schweines Ende ist der Wurst Anfang - Wilhelm Busch

Ein altes Sprichwort besagt: Die Gedanken einer Frau, der Magen einer Sau und der Inhalt einer Weckewurst, bleiben ewig unerforscht.

Benutzeravatar
Knackwurst67
Moderator
Beiträge: 878
Registriert: Do 2. Mär 2017, 18:37
Vorname: Uwe
Wohngegend: Cloppenburg
Land: Niedersachsen

Re: In Barolo pochierter Rehrücken mit Petersilienwurzelpüree

Beitrag: # 8699Beitrag Knackwurst67
Mo 11. Feb 2019, 09:56

Sterneküche.
:***
Diese Fähigkeiten und auch die Geduld das so schön anzurichten fehlt mir...
:hun
Viele Grüße aus Cloppenburg
Uwe :schi

Das Gegenteil zur Pflicht ist nicht die Pflichtlosigkeit, sondern die Verantwortung.
Hans A. Pestalozzi

Benutzeravatar
Hennilein
Räucherlehrling
Räucherlehrling
Beiträge: 89
Registriert: So 30. Jul 2017, 14:16
Vorname: DIrk
Wohngegend: NRW
Land: Deutschland

Re: In Barolo pochierter Rehrücken mit Petersilienwurzelpüree

Beitrag: # 8725Beitrag Hennilein
Mi 13. Feb 2019, 07:58

Danke für das große Lob.

@ Marco: Kochen ohne Wein, ist wie grillen ohne Bier, möglich, macht aber nicht so viel Spaß.

@Uwe: Ist schon etwas fummelig, das stimmt schon, aber das Auge ist ja auch mit.

Heute beginnen wir mit den Vorbereitungen für Samstag. Bilder folgen.
Gruss aus Ennepetal. (Das Ende vom Sauerland, oder der Beginn des Ruhrgebiet)

Dirk

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!

Benutzeravatar
hamschta
Site Admin
Beiträge: 812
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:01
Vorname: Marko
Wohngegend: Eichsfeld
Land: Deutschland

Re: In Barolo pochierter Rehrücken mit Petersilienwurzelpüree

Beitrag: # 8740Beitrag hamschta
Mi 13. Feb 2019, 19:18

Ich drück euch die Daumen 👍
Des Schweines Ende ist der Wurst Anfang - Wilhelm Busch

Ein altes Sprichwort besagt: Die Gedanken einer Frau, der Magen einer Sau und der Inhalt einer Weckewurst, bleiben ewig unerforscht.

Antworten

Zurück zu „Waidmannsheil“