Low Budget Räucherofen

Selbstgebaute Varianten der passionierten Heimwerker
Benutzeravatar
Bito
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 223
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 01:20
Vorname: Thomas
Wohngegend: Oberösterreich
Land: Österreich
Hat den Daumen gehoben: 264 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 289 Mal

Re: Low Budget Räucherofen

Beitragvon Bito » Mo 4. Jan 2021, 16:13

Beitrag von Bito »

Ich mach es auch wie Peter/Pit und nehme dazu die Lötlampe.
Ein bis zwei Minuten mit der Flamme auf die Späne und gut ists.
Lg. Thomas
Benutzeravatar
Kueki
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 408
Registriert: Di 20. Feb 2018, 20:07
Vorname: Ria
Wohngegend: Westerzgebirge/ das Weihnachtsland
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 545 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 90 Mal

Re: Low Budget Räucherofen

Beitragvon Kueki » Di 5. Jan 2021, 16:54

Beitrag von Kueki »

räuchernvlbg hat geschrieben: Sa 2. Jan 2021, 18:04

Am Anfang ging es sehr schlecht zum Anzünden und habe einfach ein bisschen probiert, eine Seite mit Kohle und die andere Seite mit Eierkarton bis ich es heraus hatte. Ich bin mir nicht ganz sicher ob der Rauch von einer Seite genügt?


Ich mische an den Anfang des Räuchermehls/Sparbrandes immer eine Handvoll vom Rest des nicht ganz verbrannten (letzten),aber schon schwarzen Räuchermehls. Und dann zünde ich wie Ørn kurz an-das brennt viel leichter.. Um das Glimmen ein wenig zu beschleunigen, puste ich mit so einer kleinen "Grill-Luft-pistole" per Hand noch etwas Frischluft zu (oder wenn es anfangs schwächelt)
Zuletzt geändert von oern1 am Di 5. Jan 2021, 17:28, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat/Beitrag getrennt
Mit freundlichen Grüssen
Ria
Benutzeravatar
oern1
Moderator
Beiträge: 685
Registriert: So 30. Jul 2017, 16:02
Vorname: Ernst (Ørn)
Wohngegend: Niederbayern (LA)
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 90 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 184 Mal

Re: Low Budget Räucherofen

Beitragvon oern1 » Di 5. Jan 2021, 17:33

Beitrag von oern1 »

Kueki hat geschrieben: Di 5. Jan 2021, 16:54 Ich mische an den Anfang des Räuchermehls/Sparbrandes immer eine Handvoll vom Rest des nicht ganz verbrannten (letzten),aber schon schwarzen Räuchermehls.
Die Erfahrung hab ich auch! Ich glaube, dass sogar Asche reicht. Warum, kann ich auch nicht erklären.
Ich kippe deshalb auch immer wieder Asche vom Sparbrand in meine "Räuchermehl-Vorratskiste".


Es gibt da so einen Trick aus meiner Kindheit:
Versuche einen Zuckerwürfel anzuzünden....klappt erst, wenn man den in Zigarettenasche taucht...
Gruß Ørn
Benutzeravatar
Baer
Räucherlehrling
Räucherlehrling
Beiträge: 96
Registriert: Sa 6. Jan 2018, 17:21
Vorname: Frank
Wohngegend: Thüringen
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 8 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 35 Mal

Re: Low Budget Räucherofen

Beitragvon Baer » Di 5. Jan 2021, 18:45

Beitrag von Baer »

Ich zünde nur mit Eierkarton und ab geht der Peter.
LG Frank
Benutzeravatar
räuchernvlbg
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 108
Registriert: Mi 2. Dez 2020, 20:32
Vorname: Mario
Wohngegend: Vorarlberg
Land: Österreich
Hat den Daumen gehoben: 186 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 72 Mal

Re: Low Budget Räucherofen

Beitragvon räuchernvlbg » Di 5. Jan 2021, 19:54

Beitrag von räuchernvlbg »

Vielen Dank für die Tipps habe auch einen Eierkarton beim Ofen, so langsam habe ich den Dreh raus. Auch ein stück Kohle vom Ofen hat mir geholfen. Morgen sollte es leichter gehen.
PXL_20210105_091426557.MP.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Mario :schi
Benutzeravatar
Kueki
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 408
Registriert: Di 20. Feb 2018, 20:07
Vorname: Ria
Wohngegend: Westerzgebirge/ das Weihnachtsland
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 545 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 90 Mal

Re: Low Budget Räucherofen

Beitragvon Kueki » Mi 6. Jan 2021, 19:38

Beitrag von Kueki »

<Auch ein stück Kohle vom Ofen hat mir geholfen>

Mario,
meinst ein Stück Brikettkohlenglut ?- den Rauch möchte ich nicht an meinem Schinken haben-schmeckt mir nicht, die Vorstellung, ebensowenig wie ich Paraffin-Kerzenruß dran haben möchte.
Am Anfang probiert man manches aus- später wird man,(Frau auch )anspruchsvoller, :freu
Mit freundlichen Grüssen
Ria
Benutzeravatar
räuchernvlbg
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 108
Registriert: Mi 2. Dez 2020, 20:32
Vorname: Mario
Wohngegend: Vorarlberg
Land: Österreich
Hat den Daumen gehoben: 186 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 72 Mal

Re: Low Budget Räucherofen

Beitragvon räuchernvlbg » Mi 6. Jan 2021, 20:35

Beitrag von räuchernvlbg »

Hi Ria!

Die Kerze ist mittlerweile weg, möchte ja ein Naturprodukt haben, ja habe jetzt alles ausprobiert und mit dem Brenner war es heute ein Kinderspiel, nein mit Kohle meinte ich ein verbranntes stück Hartholz vom Holzofen. Mit 1cm großen Stück Eierkarton und normalen Feuerzeug klappt es auch sehr gut. Gibt ja auch viele die mit einem Teil biologischen Briketts im Winter kalträuchern um die 15-20° zu erreichen, so lange es biologisch ist würde ich da nicht so das Problem sehen und eine schöne Farbe gibt es auch, dass gleiche beim Schwarzräuchern mit Kienspan. Habe es selber nicht ausprobiert, aber suche definitiv noch eine Möglichkeit um den Speck dunkler zu bekommen, bei mir liegt der gelbe Stich aber auch daran, dass ich mit Zwiebeln gepökelt habe. Na ja ist mein erster Speck das passt schon so lange es schmeckt, nur kenne ich den Speck in Österreich eher schwarz von außen.
PXL_20210106_103016987.MP.jpg
Einmal wird noch geräuchert und dann zum Reifen aufgehängt bis er die richtige Härte hat, dann habe ich 4x12 geräuchert er ist jetzt schon ziemlich fest da es eher kleine Abschnitte sind.
Lg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Mario :schi
Benutzeravatar
oern1
Moderator
Beiträge: 685
Registriert: So 30. Jul 2017, 16:02
Vorname: Ernst (Ørn)
Wohngegend: Niederbayern (LA)
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 90 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 184 Mal

Re: Low Budget Räucherofen

Beitragvon oern1 » Mi 6. Jan 2021, 21:32

Beitrag von oern1 »

Was ist ein "biologisches Brikett"? Sagt mir gar nix...
Gruß Ørn
Benutzeravatar
oern1
Moderator
Beiträge: 685
Registriert: So 30. Jul 2017, 16:02
Vorname: Ernst (Ørn)
Wohngegend: Niederbayern (LA)
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 90 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 184 Mal

Re: Low Budget Räucherofen

Beitragvon oern1 » Mi 6. Jan 2021, 21:36

Beitrag von oern1 »

räuchernvlbg hat geschrieben: Mi 6. Jan 2021, 20:35 ... bei mir liegt der gelbe Stich aber auch daran, dass ich mit Zwiebeln gepökelt habe. ...
Ich denke nicht, dass das was mit den Zwiebeln zu tun hat...beim Buchenholz-Sparbrand-Räuchern schaut das halt so aus..
trotzdem lecker!
Gruß Ørn
Benutzeravatar
räuchernvlbg
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 108
Registriert: Mi 2. Dez 2020, 20:32
Vorname: Mario
Wohngegend: Vorarlberg
Land: Österreich
Hat den Daumen gehoben: 186 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 72 Mal

Re: Low Budget Räucherofen

Beitragvon räuchernvlbg » Mi 6. Jan 2021, 22:44

Beitrag von räuchernvlbg »

oern1 hat geschrieben: Mi 6. Jan 2021, 21:32 Was ist ein "biologisches Brikett"? Sagt mir gar nix...
Hi oern!
Das sind Briketts ohne Zusätze.
Ein bekannter hat mir gesagt der gelbe Stich käme von den Zwiebeln, wie gesagt ich muss noch viel lernen und Erfahrung sammeln. Das mit dem Kienspan werde ich dann testen wenn ich einen Ofen aus Metall habe. Mal schauen ob es dunkler wird, wenn ich den Speck noch ein wenig reife.
Grüße
Mario :schi

Zurück zu „Räucherschränke, Öfen, Hütten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: xxCCBot [Bot] beobachten. Ist nicht in G7 und 0 Gäste