Kalt geräucherter Lachs nach 3 Tagen verdorben

Stellt Eure Probleme zum Erzeugnis hier ein
Benutzeravatar
Abubu
Räucherlehrling
Räucherlehrling
Beiträge: 5
Registriert: So 23. Mai 2021, 14:22
Vorname: Jürgen
Wohngegend: Erzgebirge
Land: Deutschland
"Daumen hoch" erhalten: 1 Mal

Kalt geräucherter Lachs nach 3 Tagen verdorben

Beitragvon Abubu » Do 30. Sep 2021, 17:27

Beitrag: #Beitrag Abubu »

Hallo zusammen,

ich habe mich letzte Woche zum ersten Mal an Lachs rangetraut. Habe ihn nach folgendem Rezept gebeizt:

Pro kg:
100g Meersalz, grob
100g Braunen Zucker
1/2 EL Pfeffer, frisch gemahlen

Nach 24 Stunden im Kühlschrank habe ich ihn abgewaschen und zum Trocknen ein paar Stunden in den Reifeschrank gehängt. Dann 8 Stunden bei ca. 20°C geräuchert und über Nacht wieder in den Reifeschrank. Am nächsten Tag noch einmal 8 Stunden im Rauch und dann eine Nacht im Kühlschrank zum Ruhen. Ich habe ihn dann aufgeschnitten und auf Brettchen im Vakuum eingeschweißt. Abends haben wir welchen gegessen und der war sehr lecker! Eine Portion habe ich im Kühlschrank bei ca. 0°C 3 Tage aufgehoben und als ich sie rausnahm habe ich schon die starken Verfärbungen gesehen. Nach dem Öffnen roch es unangenehm und ich habe ihn sofort entsorgt. Was habe ich falsch gemacht? War es falsch, ihn für die Räucherpause in den Keller zu hängen oder war die Pause zu lang? Ich bin ratlos und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann.

Hier ein Bild:
IMG_20210924_111127.jpg
Vom verdorbenen Lachs habe ich vor lauter Ärger kein Bild gemacht.

Viele Grüße

Jürgen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Tassi52
Räucherlehrling
Räucherlehrling
Beiträge: 79
Registriert: Sa 6. Jan 2018, 16:40
Vorname: Tassilo
Wohngegend: Kiel
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 9 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 29 Mal

Re: Kalt geräucherter Lachs nach 3 Tagen verdorben

Beitragvon Tassi52 » Do 30. Sep 2021, 19:44

Beitrag: #Beitrag Tassi52 »

Moin Jürgen, ich kann da keinen direkten Fehler entdecken. Ich salze ihn zwar 2 Tage ( und nur Salz). Ist aber egal. Herstellung eben bei dir wie Graved ohne Dill. Sollte auch funktionieren.

Also: Ausgangsmaterial war schon rott.

Gruß aus Kiel

Tassi
Benutzeravatar
Knackwurst67
Meister des Rauches
Meister des Rauches
Beiträge: 1428
Registriert: Do 2. Mär 2017, 18:37
Vorname: Uwe
Wohngegend: Cloppenburg
Land: Niedersachsen
Hat den Daumen gehoben: 663 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 512 Mal

Re: Kalt geräucherter Lachs nach 3 Tagen verdorben

Beitragvon Knackwurst67 » Do 30. Sep 2021, 20:21

Beitrag: #Beitrag Knackwurst67 »

Ich mache oft Lachs, habe noch keine Negativerfahrung gemacht. Dennoch, es gilt wie bei jedem Produkt: die Frische des Ausgangsmaterials ist entscheidend. Die lässt sich bei Lachs meist schwer feststellen. Ich weiß aus Erfahrung, dass zuviel Wärme sehr schnell zu einem Eiweißabbau führen kann- das schmeckt man. Was ich nie mache ist, Scheiben abschneiden und diese aufbewahren. Dort sehe ich den „Hauptfehler“. Immer frisch vom Stück schneiden und wieder ab in die Kühlung. Länger als eine Woche würde ich ihn so im Ganzen auch nicht im Kühli lagern, dann besser gleich einfrieren.
Viele Grüße aus Cloppenburg
Uwe
:huhu

Das Gegenteil zur Pflicht ist nicht die Pflichtlosigkeit, sondern die Verantwortung.
Hans A. Pestalozzi
Benutzeravatar
Tuardian
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 552
Registriert: So 30. Jul 2017, 15:33
Vorname: Wolfgang
Wohngegend: Wien
Land: Österreich
Hat den Daumen gehoben: 275 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 372 Mal

Re: Kalt geräucherter Lachs nach 3 Tagen verdorben

Beitragvon Tuardian » Do 30. Sep 2021, 21:12

Beitrag: #Beitrag Tuardian »

Es kann ja nur das Ausgangsmaterial, Unterbrechung der Kühlkette oder irgendeine Verunreinigung sein. Vom Verfahren her hast Du ja alles richtig gemacht. Ist mir so auch noch nicht untergekommen.
Lieber Gruß aus Wien
Wolfgang
___________________________________
Im Kapitalismus wird der Mensch durch den Menschen ausgebeutet. Im Kommunismus ist es andersrum - Willy Brandt
Benutzeravatar
Abubu
Räucherlehrling
Räucherlehrling
Beiträge: 5
Registriert: So 23. Mai 2021, 14:22
Vorname: Jürgen
Wohngegend: Erzgebirge
Land: Deutschland
"Daumen hoch" erhalten: 1 Mal

Re: Kalt geräucherter Lachs nach 3 Tagen verdorben

Beitragvon Abubu » Fr 1. Okt 2021, 14:51

Beitrag: #Beitrag Abubu »

Vielen Dank für die schnellen Antworten und Tipps! Die Rohware machte eigentlich einen guten und frischen Eindruck. Aber, wie Uwe schon geäußert hat, ist das beim Lachs schwer einzuschätzen. Das Angebot beim Kaufhof lief auch schon knapp eine Woche - wer weiß, wie lange das Filet schon in der Auslage lag. Vielleicht sollte ich den Fisch auch zum Trocknen und in der Räucherpause besser in den Kühlschrank legen. Im Keller hat es so um die 15°C.

Viele Grüße

Jürgen
Benutzeravatar
Knackwurst67
Meister des Rauches
Meister des Rauches
Beiträge: 1428
Registriert: Do 2. Mär 2017, 18:37
Vorname: Uwe
Wohngegend: Cloppenburg
Land: Niedersachsen
Hat den Daumen gehoben: 663 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 512 Mal

Re: Kalt geräucherter Lachs nach 3 Tagen verdorben

Beitragvon Knackwurst67 » Fr 1. Okt 2021, 16:40

Beitrag: #Beitrag Knackwurst67 »

Wenn Du den Fisch zwischendurch abkühlst, wird das Murks, weil sich dann beim erneuten Räuchern Kondensate bilden können.
Niemals mit einer geringeren Produkttemperatur als Außenklima in die Räucherkammer hängen.
Ich bin prinzipiell dazu übergegangen, "durchzuräuchern". Beim Lachs setze ich einen größeren Sparbrand an, der mehr Rauchdichte erzeugt. 10h reichen dann dicke. Vorher trockne ich mit Lüfter, sodass die Zeit in der Wärme zum Trocknen ebenfalls begrenzt ist.
Viele Grüße aus Cloppenburg
Uwe
:huhu

Das Gegenteil zur Pflicht ist nicht die Pflichtlosigkeit, sondern die Verantwortung.
Hans A. Pestalozzi
Benutzeravatar
Abubu
Räucherlehrling
Räucherlehrling
Beiträge: 5
Registriert: So 23. Mai 2021, 14:22
Vorname: Jürgen
Wohngegend: Erzgebirge
Land: Deutschland
"Daumen hoch" erhalten: 1 Mal

Re: Kalt geräucherter Lachs nach 3 Tagen verdorben

Beitragvon Abubu » Fr 1. Okt 2021, 19:05

Beitrag: #Beitrag Abubu »

Hallo Uwe,

danke für den Hinweis - bei Schinken und Co. mache ich es ja auch so und lasse das Räuchergut in den Pausen im Reife- oder Räucherschrank hängen und lege sie nicht in den Kühlschrank. Mein Sparbrand reicht locker für 20 Stunden, so dass ich ihn von beiden Seiten anzünden kann.

Viele Grüße

Jürgen

Zurück zu „Fragen zu Fleisch z.B. Schinken, Wurst, Fisch, Geflügel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: xxCCBot [Bot] beobachten. Ist nicht in G7 und 0 Gäste