Temperatur Räucherofen im Winter!

Fragen & Lösungen rund um das Kalträuchern
Benutzeravatar
räuchernvlbg
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 108
Registriert: Mi 2. Dez 2020, 20:32
Vorname: Mario
Wohngegend: Vorarlberg
Land: Österreich
Hat den Daumen gehoben: 186 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 72 Mal

Re: Temperatur Räucherofen im Winter!

Beitragvon räuchernvlbg » Mo 7. Dez 2020, 19:08

Beitrag: #Beitrag räuchernvlbg »

Stoni hat geschrieben: So 6. Dez 2020, 12:13 Ich habe einen gemauerten der im Freien steht.
Da ich im Garten keine ausreichende Stromquelle habe, löse ich das Problem mit Grabkerzen.
Dafür habe ich mir zwei Schächte in den Ofen gemacht, die ich mit Schamotteplatten verkleidet habe, damit haben die Kerzen keinen Kontakt zum Innenraum des Ofens und die Wärme wird gut abgegeben.
Das wird Dir jetzt nichts nützen, wollte nur zeigen wie ich es gemacht habe.
Bei 0 Grad kann ich die Temperatur mit 4 Kerzen auf 10-12 Grad halten.

Kerzen.jpg

Kammer.jpg
Hallo das hast du auch Interessant gelöst, so lange es funktioniert :dhoch :dhoch
Grüße
Mario :schi
Benutzeravatar
räuchernvlbg
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 108
Registriert: Mi 2. Dez 2020, 20:32
Vorname: Mario
Wohngegend: Vorarlberg
Land: Österreich
Hat den Daumen gehoben: 186 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 72 Mal

Re: Temperatur Räucherofen im Winter!

Beitragvon räuchernvlbg » Mo 7. Dez 2020, 19:12

Beitrag: #Beitrag räuchernvlbg »

Bito hat geschrieben: So 6. Dez 2020, 14:01 Servus Mario
Schau mal ich hab das so gelöst:
IMG_20200116_210424.jpgIMG_20200116_210549.jpgIMG_20200116_210705.jpg
Funktioniert super und wenn du heissräuchern willst schiebst du den Ofen einfach heraus.
Verklebt habe ich die Platten mit einfachem Montagekleber.
Zur Temperatursteuerung verwende ich diese Teile.
IMG_20200120_183250.jpgInkbird.jpgHeizkabel.jpg
Beim Heizkabel habe ich aber das mit 80 Watt genommen, hat mehr als genug Leistung.
Wenn du es so machst und die Heizung laufen lässt brauchst du du auch in der Ruhephase das Fleisch nicht aus dem Räucherofen nehmen (kein Kondensat) ;)
Vielen Dank für die ausführliche Antwort, genauso werde ich es machen!
Das ist für mich aktuell die beste Lösung, da ich nicht Zuhause sondern bei meiner Großmutter denn die hat Platz.
Genial das ich das Fleisch auch im Ofen hängen lassen kann, besser geht es nicht. :dank :dhoch
Eine frage hätte ich noch, das Kabel hast du einfach an den Wänden entlang angeklebt mit Klebeband oder?
Einen schönen Abend wünsche ich noch!
Zuletzt geändert von räuchernvlbg am Mo 7. Dez 2020, 19:22, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße
Mario :schi
Benutzeravatar
räuchernvlbg
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 108
Registriert: Mi 2. Dez 2020, 20:32
Vorname: Mario
Wohngegend: Vorarlberg
Land: Österreich
Hat den Daumen gehoben: 186 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 72 Mal

Re: Temperatur Räucherofen im Winter!

Beitragvon räuchernvlbg » Mo 7. Dez 2020, 19:21

Beitrag: #Beitrag räuchernvlbg »

HaioPaio hat geschrieben: So 6. Dez 2020, 16:39 Zur Temperatur. Irgendwas zwischen 6 Grad und 25 Grad wird funktionieren. Hauptsache die Temperatur ist stabil.
Wenn die Temperatur schwankt passiert folgendes: Immer dann wenn es im Schrank wärmer ist als die Fleischtemperatur wird die Feuchtigkeit an dem kälteren Fleisch kondensieren. So ab 3 Grad Temperaturunterschied wird das bemerkbar.
Wenn der Ofen kurz kälter wird als das Fleisch ist das egal.
Also immer erst Ofen anheizen, Rauch erzeugen und warten bis die Temperatur steht. Danach das etwas wärmere Fleisch einhängen.


Ich habe meinen Blechschrank dick mit Glaswolle eingepackt und dann ein Holzgehäuse drumrum gebaut.
Die Tür ist nur aus Holz und in 10 cm Abstand zur Edelstahltür.

Ich habe den Ofen schon für einen Test lange mit 200 Grad laufen lassen.
Das Holz wird nur handwarm.
Wäre auch zum Kalträuchern geeignet, ist mir aber zu klein.

IMG_0173.JPG


IMG_0135.JPG
Das schaut auch sehr gut aus aber so lange der Ofen nicht auf meinem Grund steht ist es mir für diese Saison zu aufwendig.
So bald ich einen eigenen Garten habe, werde ich mir höchstwahrscheinlich eine aus Holz oder einen aus steine Mauern inclusive Brotbackofen :dhoch
Grüße
Mario :schi
Benutzeravatar
Skorpi696
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 224
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 01:20
Vorname: Engelbert
Wohngegend: Havelland
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 154 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 194 Mal

Re: Temperatur Räucherofen im Winter!

Beitragvon Skorpi696 » Sa 2. Jan 2021, 15:13

Beitrag: #Beitrag Skorpi696 »

Hallo Thomas :huhu

Nun sind sie da:
20210102_140222.jpg
Wie platzierst du denn Heizkabel und Temperaturfühler im Räucherschrank?
Hast du auch schon mal bei wärmeren Außentemperaturen mit diesem System gekühlt und wenn ja, womit?

Gruß
Engelbert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mein indianischer Name lautet: "Der für Alles Zuständige"
Benutzeravatar
Skorpi696
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 224
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 01:20
Vorname: Engelbert
Wohngegend: Havelland
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 154 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 194 Mal

Re: Temperatur Räucherofen im Winter!

Beitragvon Skorpi696 » So 3. Jan 2021, 17:36

Beitrag: #Beitrag Skorpi696 »

Hallo Bito,

hast du auch Erfahrungen mit diesem Heizsystem - ohne Styropor-Hülle!?

Ich muss meinen Räucherschrank nämlich immer erst aus dem Gartenschuppen heraustragen und unter das Carport stellen und ich glaube, damit wäre das Styropor etwas überfordert!

Beste Grüße
Engelbert
Mein indianischer Name lautet: "Der für Alles Zuständige"
Benutzeravatar
HaioPaio
Site Admin
Beiträge: 2217
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:30
Vorname: Gerd
Wohngegend: Mittelfranken
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 900 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 691 Mal

Re: Temperatur Räucherofen im Winter!

Beitragvon HaioPaio » So 3. Jan 2021, 17:41

Beitrag: #Beitrag HaioPaio »

Engelbert
Das ist wie wenn du jemand frägst wie er mit seiner Zentralheizung zufrieden ist, nur ohne Mauern.
Weisst du was ich meine?
schöne Grüße
Gerd
:RT22Fr
Drei, die einander helfen, erreichen so viel wie sechs Männer einzeln.

Benutzeravatar
Skorpi696
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 224
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 01:20
Vorname: Engelbert
Wohngegend: Havelland
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 154 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 194 Mal

Re: Temperatur Räucherofen im Winter!

Beitragvon Skorpi696 » So 3. Jan 2021, 18:16

Beitrag: #Beitrag Skorpi696 »

HaioPaio hat geschrieben: So 3. Jan 2021, 17:41 Engelbert
Das ist wie wenn du jemand frägst wie er mit seiner Zentralheizung zufrieden ist, nur ohne Mauern.
Weisst du was ich meine?
Hallo Gerd,

natürlich weiß ich, was du meinst!
Allerdings macht es schon einen Unterschied, ob jemand bei - 10°C Kalträuchern will oder bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Ebenso, ob der Räucherofen einen festen Standplatz hat oder ob er transportiert werden muss!

Wenn es mir bisher bei Temperaturen um den Gefrierpunkt gelungen ist, die Temperatur im ungedämmten Räucherofen mit 2 - 3 Stückchen Buchenholzkohle bei 18°C - 20°C für ca. 2 Std. zu halten, dann denke ich, könnte das auch mit dem Heizsystem über die gesamte Räucherdauer gelingen. Und es könnte ja sein, dass Thomas das ausprobiert hat, bevor er die Styropor-Hülle gebaut hat...
Also was ist denn bei meiner Frage so abwegig?

Gruß
Engelbert
Mein indianischer Name lautet: "Der für Alles Zuständige"
Benutzeravatar
räuchernvlbg
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 108
Registriert: Mi 2. Dez 2020, 20:32
Vorname: Mario
Wohngegend: Vorarlberg
Land: Österreich
Hat den Daumen gehoben: 186 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 72 Mal

Re: Temperatur Räucherofen im Winter!

Beitragvon räuchernvlbg » Mo 4. Jan 2021, 09:10

Beitrag: #Beitrag räuchernvlbg »

Morgen Engelbert!

Dein Vorhaben wird ganz sicher klappen, denn ich habe das selbe Heizkabel und den inkbird auch empfohlen hier aus dem Forum von Bito. Du brauchst den inkbird theoretisch nicht mal zumindestens ich erreiche höchstens 10° in der Nacht, aber da du ihn nun hast wie ich auch stell ihn auf 15°. Das heizkabel kannst du mit einem guten Klebeband wie eine Schnecke unten an der Wand verkleben. Schau doch mal meinen Thread an. Ich würde deinen Räucherschrank von außen mit doppelseitigen Klebeband und Karton ausstatten. viewtopic.php?f=53&t=3022
Grüße
Mario :schi
Benutzeravatar
HaioPaio
Site Admin
Beiträge: 2217
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:30
Vorname: Gerd
Wohngegend: Mittelfranken
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 900 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 691 Mal

Re: Temperatur Räucherofen im Winter!

Beitragvon HaioPaio » Mo 4. Jan 2021, 11:08

Beitrag: #Beitrag HaioPaio »

Skorpi696 hat geschrieben: So 3. Jan 2021, 18:16 Also was ist denn bei meiner Frage so abwegig?
Sorry, Engelbert. Ich wollte deine Frage keineswegs abwerten. Wenn ich meinen Beitrag jetzt nochmal lese, klingt er aber leider abwertend. Das tut mir Leid.

Sachlich geht es mir um folgendes: Ich empfehle es nicht im Winter in einem unisoliertem Blechofen kalt zu räuchern. Egal ob mit oder ohne Heizung.
Die Entscheidung liegt bei dir und du kannst dich ja entscheiden wie du möchtest.
schöne Grüße
Gerd
:RT22Fr
Drei, die einander helfen, erreichen so viel wie sechs Männer einzeln.

Benutzeravatar
Bito
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 223
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 01:20
Vorname: Thomas
Wohngegend: Oberösterreich
Land: Österreich
Hat den Daumen gehoben: 264 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 289 Mal

Re: Temperatur Räucherofen im Winter!

Beitragvon Bito » Mo 4. Jan 2021, 15:59

Beitrag: #Beitrag Bito »

Servus Engelbert
Sorry das ich mich jetzt erst melde, war für 2 Wochen im Krankenhaus und bin erst vor einer Woche nach Hause gekommen. :zwink
Ich hab ihn deshalb "isoliert" da sich die Temperatur leichter gleichmäsig haltenlässt.
Die Temperatur zu halten gelingt dir mir dem Heizkabel ganz einfach.
Da ich mit 20°C kalträuchere habe ich den Inkbird auf 20° eingestellt und zwar so das er bei 19,7° einschaltet und bei 20° abschaltet.
Je nach Aussentemperatur fällt die Temperatur dann bis max. 18° ab und und steigt bis max. 21°.
Die Isolieurng ist bei mir nicht fix angemacht sondern kann ich nach hinten (wegen den Tragegriffen) ganz leicht abnehmen und wieder an den Ofen schieben.
Die obere Styroplatte liegt einfach nur lose drauf.
Hat sich wie schon geschrieben jetzt den zweiten Winter bewährt. :freu
Lg. Thomas

Zurück zu „Fragen zum Kalträuchern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: xxCCBot [Bot] beobachten. Ist nicht in G7 und 0 Gäste