Beerenschnitten vom Blech (Ananas)

Hier bitte alle Rezepte einstellen die mit Teig zu tun haben!
Antworten
Benutzeravatar
steife Brise
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 263
Registriert: So 20. Mai 2018, 09:46
Vorname: Björn
Wohngegend: Hamburg
Land: Deutschland

Beerenschnitten vom Blech (Ananas)

Beitragvon steife Brise » So 5. Jul 2020, 08:19

Beitrag: # 15625Beitrag steife Brise

Ich hatte den unbändigen Drang einen Kuchen zu backen. Da ich das sehr selten mache hatte ich mangels Zutaten keine große Wahl. Das Ergebnis ist vom Geschmack und der Konsistenz (schön saftig und fluffig der Teig) überraschend gut geworden.

Wie der Name andeutet werden eigentlich Beeren verwendet, da sich sich diese kleine Kröten aber meinem Zugriff entzogen, musste sich eine überlebende Ananas vom Grillabend dafür opfern.

Anm. der Redaktion, der Autor hatte widermal den Akku seiner Kamera nicht aufgeladen, so dass die hier gezeigten Bilder mit dem Smartphone gemacht werden mussten. :haare
Anna.jpg
Anna.jpg (86.1 KiB) 77 mal betrachtet
Der Teig (ohne Foto)

Aber mit Rezept:
300 g weiche Butter
250 g Zucker (Notiz an mich selbst, Honig wäre sicherlich auch eine schöne (bessere) Idee
2 Priesen Salz
6 Eier
400 g Mehl (in meinem Fall Dinkel 630, da ich sonst nur Brot backe war das schon die grösste Plürre im Schrank)
1 Päckchen Backpulver
300 g Joghurt (ich hatte welchen mit 3,5%)
ca. 700 g Beeren (ich hatte 900 g Ananas)

Zucker mit Salz und Butter schaumig schlagen, dann die Eier nach und nach hinzufügen, zum Schluss das mit dem Backpulver gemischte Mehl und den Joghurt unterrühren.
Ab auf das Blech, Beeren drauf und für ca 25 min (bei mir waren es 30 min) bei 180° auf den Grill oder die Röhre.
Blechkuchen.jpg
Blechkuchen.jpg (73.1 KiB) 77 mal betrachtet
Die Vorbereitung geht mit 10-15 min sehr schnell, Anmerkung für Peter und Marko: Da Ihr beiden Ökos ja auf den Verbrauch elektrischer Energie verzichtet, solltet Ihr eine Stunde mehr einplanen :selig
Guten Appetit wünscht
Björn
______________________
Erst esse ich meins, dann teilen wir uns deins.

Antworten

Zurück zu „Rezepte für Brot, Brötchen, Backwaren etc.“