Ørn‘s (Stein-)Pilzbutter, 08.06.2016

Alles was gut ist für die Veredelung von Fleisch und Co.
Benutzeravatar
Jemand
Moderator
Beiträge: 719
Registriert: So 30. Jul 2017, 16:02
Vorname: Ernst (Ørn)
Wohngegend: Niederbayern (LA)
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 106 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 197 Mal

Ørn‘s (Stein-)Pilzbutter, 08.06.2016

Beitragvon Jemand » Di 17. Okt 2017, 08:19

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Selber "erfunden" und stolz drauf, da wirklich gut! Nachbauen!
Einmal um mehr Geschmack rauszukitzeln und die Trockenpilzstückchen "weicher" zu machen, aber auch um hitzelabile Pilzgifte (die meisten Wald-Schmammerl sind roh unverträglich bis sogar giftig, zB Perlpilz, Morchel, Rotkappe) zu eliminieren, habe ich das Pilzgranulat in einem Teil der Butter erhitzt und so mit Fett vollsaugen lassen.

Ich bin vom Ergebnis begeistert und habe mittlerweile Pilzbutter mit Steinpilzen, Morcheln, Herbsttrompeten, Maronenröhrlingen, Schopftintlingen, violette Rötelritterlinge, Parasol und aus einer Mischung von ca 30 Arten hergestellt.
Jede ist anders lecker!

Schmeckt auf Baguette, zum Grillfleisch oder auch auf Nudeln genial!

Zum Rezept:

20g grobgemahlene getrocknete Pilze (selbstgefundene sind die besten!) in ca.
100g Butter ca 5 Minuten bei schwacher (!) Hitze unter Rühren leicht "aufschäumen" und Fett aufsaugen lassen,
abgekühlt (!) mit
400g guter weicher Butter verquirlen und mit etwas
Salz (feingemörsert) abschmecken. Fertig.

1.jpg
2.jpg
3.jpg
4.jpg
5.jpg
6.jpg
7.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Ørn
Benutzeravatar
Jemand
Site Admin
Beiträge: 1985
Registriert: Do 2. Mär 2017, 19:45
Vorname: Birgit
Wohngegend: Odenwald
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 148 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 639 Mal

Re: Ørn‘s (Stein-)Pilzbutter, 08.06.2016

Beitragvon Jemand » So 28. Jan 2018, 19:45

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Hallo Ernst,

heute habe ich Deine (Stein)-Pilz-Butter nachgebaut. Und zwar mit den
getrockneten Totentrompeten, die Du mir damals mitgebracht hattest
(falls Du mal wieder zuviele findest, denke bitte an mich, ich liebe sie
und konnte leider noch keine selber finden).

Hier die Totentrompeten:
20180128_173818.jpg
Kleingehackt:
20180128_173823.jpg
Beim Erhitzen in Butter:
20180128_175551.jpg
1. Versuch leider auf dem sch... Gasherd trotz schwächster Flamme zu heiß geworden
und entsorgt:
20180128_191309.jpg
2. Versuch:
20180128_191051.jpg
Ein Traum, so wie ich die Butter von Dir kenne:
20180128_191132.jpg
Gleich mal ein Brot geschmiert:
20180128_191818.jpg
20180128_191824.jpg
Ernst, Du kannst wirklich auf dieses Rezept mehr als stolz sein!
Steinpilzbutter, Hexenröhrlingbutter, Krause Gluckenbutter etc.... folgen
die nächsten Tage! :D 8-)

P.s...... ich muss dringend Butter kaufen!!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße
Birgit

:RT2023
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
"Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling."
(Laozi 老子)
Benutzeravatar
Jemand
Moderator
Beiträge: 719
Registriert: So 30. Jul 2017, 16:02
Vorname: Ernst (Ørn)
Wohngegend: Niederbayern (LA)
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 106 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 197 Mal

Re: Ørn‘s (Stein-)Pilzbutter, 08.06.2016

Beitragvon Jemand » Mo 29. Jan 2018, 12:37

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Hallo Birgit,

freut mich sehr, dass das Rezept so guten Anklang findet!

Ich sehr, dass Ihr Butterbrote auch nach niederbayrischer Sitte schmiert:
Nach dem Abbeißen muss man den Abdruck der Zähne sehen, sonst ist viel zu wenig Butter drauf!
Gruß Ørn
Benutzeravatar
Jemand
Räucherlehrling
Räucherlehrling
Beiträge: 83
Registriert: Di 9. Jan 2018, 10:41
Vorname: Jürgen
Wohngegend: Oberbayern
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 84 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 14 Mal

Re: Ørn‘s (Stein-)Pilzbutter, 08.06.2016

Beitragvon Jemand » Do 24. Sep 2020, 16:05

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Hallo Ernst,
hab mittlerweile die Pilzbutter mit Mischpilzen nachgebaut. Wirklich sehr, sehr gut! Allerdings sollte man sie 3 Tage ziehen lassen, dann kommt der Geschmack so richtig raus!
Gruß
Jürgen
Benutzeravatar
Jemand
Moderator
Beiträge: 719
Registriert: So 30. Jul 2017, 16:02
Vorname: Ernst (Ørn)
Wohngegend: Niederbayern (LA)
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 106 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 197 Mal

Re: Ørn‘s (Stein-)Pilzbutter, 08.06.2016

Beitragvon Jemand » Fr 25. Sep 2020, 18:18

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Freut mich! :selig
Gruß Ørn
Benutzeravatar
Jemand
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 684
Registriert: So 30. Jul 2017, 15:33
Vorname: Wolfgang
Wohngegend: Wien
Land: Österreich
Hat den Daumen gehoben: 426 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 588 Mal

Re: Ørn‘s (Stein-)Pilzbutter, 08.06.2016

Beitragvon Jemand » Sa 19. Mär 2022, 13:36

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Hallo Ernstl,
ich habe es heute mit Verpeln (Frühlingsmorchel) nachgebaut. Habe sie erst halbiert im Dörrautomat getrocknet. Ich habe sogar 30gr getrocknete genommen, da Verpeln feiner, nicht so kräftig wie Spitzmorcheln schmecken. Dein Rezept ist einfach zu machen und wirklich ein Genuss!

Verpel01.png
Verpel02.png
Verpel03.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lieber Gruß aus Wien
Wolfgang
___________________________________
Im Kapitalismus wird der Mensch durch den Menschen ausgebeutet. Im Kommunismus ist es andersrum - Willy Brandt
Benutzeravatar
Jemand
Moderator
Beiträge: 719
Registriert: So 30. Jul 2017, 16:02
Vorname: Ernst (Ørn)
Wohngegend: Niederbayern (LA)
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 106 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 197 Mal

Re: Ørn‘s (Stein-)Pilzbutter, 08.06.2016

Beitragvon Jemand » Sa 19. Mär 2022, 19:32

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Sieht sehr gut aus!
Da muss ich denmächst mal meine Morchel-Plätze checken! :-)
Gruß Ørn
Benutzeravatar
Jemand
Site Admin
Beiträge: 2617
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:30
Vorname: Gerd
Wohngegend: Mittelfranken
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 1135 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 883 Mal

Re: Ørn‘s (Stein-)Pilzbutter, 08.06.2016

Beitragvon Jemand » Sa 19. Mär 2022, 20:51

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Ørn
Für mich sind Pilze noch immer Dinge aus einer mir fremden Welt. Umso überraschter war ich als ich vor einiger Zeit deine Pilzbutter kosten konnte.
Bei den vielen Varianten hatte ich natürlich Favoriten, aber nichts war dabei das mir nicht schmeckte. Das ist eigentlich die Definition eines Vielfrasses, weniger die eines Feinschmeckers. Aber das ist ja egal, es muss schmecken, egal warum.
Es ist mir selbst nicht verständlich warum ich den Arsch nicht hochbringe, sowas selbst zu machen. Viele Pilze könnte man ja auch in guter Qualität kaufen. :schz
Aber ich warte halt drauf dass ich mal wieder dich, oder eine/n deiner Jünger treffe um mit glänzenden Augen zu erzählen dass ich schon immer wusste wie lecker das schmeckt.
schöne Grüße
Gerd


Alle Ziele sind schon erreicht, wenn man mit dem zufrieden ist, was ist.
Buddhistischer Dichter des 6. Jahrhunderts


Benutzeravatar
Jemand
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 411
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 01:20
Vorname: Engelbert
Wohngegend: Havelland
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 433 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 277 Mal

Re: Ørn‘s (Stein-)Pilzbutter, 08.06.2016

Beitragvon Jemand » So 20. Mär 2022, 16:41

Beitrag: #Beitrag Jemand »

oern1 hat geschrieben: Di 17. Okt 2017, 08:19 Ich bin vom Ergebnis begeistert und habe mittlerweile Pilzbutter mit Steinpilzen, Morcheln, Herbsttrompeten, Maronenröhrlingen, Schopftintlingen, violette Rötelritterlinge, Parasol und aus einer Mischung von ca 30 Arten hergestellt.
Jede ist anders lecker!
:resp Ernst! Als Pilz-Fan beneide ich jede/jeden, die/der so viele Arten von Pilzen kennt, weiß wo man (frau) sie findet und
wie sie verarbeitet werden können, ohne sich und/oder andere dabei zu vergiften :ironie .
Ich kenne bis auf Steinpilze keine von den oben Aufgezählten. Deshalb bin ich bei Maronen, Braunkappen, Pfifferlingen,
krause Henne und Steinpilz auf der sicheren Seite. Als Kind hat mir mein Vater diesen Rat mitgegeben:
"Nimm keine mit Lamellen, sondern die, die einen Schwamm unter ihrem Dach haben, dann bist du auf der sicheren Seite!"

Naja, weil das nun auch nicht in jedem Fall zutrifft, habe ich mir mal vor vielen Jahren ein Buch über Pilze zugelegt und dann
aber zu der Erkenntnis gekommen, dass das einem wenig nützt, wenn man nicht weiß, wo man die Unbekannten, aber essbaren Pilze, findet.

Dein Rezept für die Steinpilz-Butter habe ich mir aber schon mal vorgemerkt... :dhoch

Beste Grüße
Engelbert
Es ist, wie es ist. Aber es wird, was du daraus machst!
Benutzeravatar
Jemand
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 684
Registriert: So 30. Jul 2017, 15:33
Vorname: Wolfgang
Wohngegend: Wien
Land: Österreich
Hat den Daumen gehoben: 426 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 588 Mal

Re: Ørn‘s (Stein-)Pilzbutter, 08.06.2016

Beitragvon Jemand » Do 24. Mär 2022, 22:41

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Ich habe heute bei meinem "Lieferanten" nochmal 1 kg Verpel (Frühlingsmorcheln) abgegriffen.

Verpel04.png


800 gr gingen wieder gehälftelt (bis auf die Kleinen) in den Dörrautomat für zukünftige Butter etc.

Verpel05.png


Aus den restlichen 200 gr gibts morgen eine Pasta Sauce, mit der der Frühling gefeiert wird!
Verpel06.png


Frische Morcheln, selbst gesammelter Bärlauch, Creme Fraiche, Thymian und etwas Weißwein, das wird ein Fest!!

Übrigens: Morcheln im Dörrautomat zu trocknen, verbreitet einen so unglaublich köstlichen Duft im Haus, das einem Dracula Zähne wachsen! Dir rinnt einfach den ganzen Abend das Wasser im Mund zusammen!!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lieber Gruß aus Wien
Wolfgang
___________________________________
Im Kapitalismus wird der Mensch durch den Menschen ausgebeutet. Im Kommunismus ist es andersrum - Willy Brandt

Zurück zu „Rezepte für Senf, Saucen, Marinaden, Gewürzmischungen (z.B. für‘s Grillen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jemand und 0 Gäste