Temperatur Räucherofen im Winter!

Fragen & Lösungen rund um das Kalträuchern
Jemand

Temperatur Räucherofen im Winter!

Beitragvon Jemand » Mi 2. Dez 2020, 21:26

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Hallo :huhu !

Mein erster Räucherofen kommt in ein paar Tagen und ich frage mich was die effektivste und kostengünstigste Methode wäre um die Temperatur von 10-15 grad zu halten, über Nacht.

Mein Ofen ist nicht isoliert und hat folgende Maße: Breite/Höhe/Tiefe: 46/110/28 cm.
Benutze einen Sparbrand und habe mir Räuchermehl HB 500-1000 gekauft.
Welche Temperatur und Luftfeuchtigkeit, wären für die "Rauchpausen" optimal?

Lg Mario
Benutzeravatar
Jemand
Meister des Rauches
Meister des Rauches
Beiträge: 2809
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:30
Vorname: Gerd
Wohngegend: Mittelfranken
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 1208 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 956 Mal

Re: Temperatur Räucherofen im Winter!

Beitragvon Jemand » Mi 2. Dez 2020, 21:41

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Mario

Ich fürchte dass es ohne Isolierung im Blechschrank im Winter nichts wird.
Du musst was tun, und wenn du nur zwei alte Pferdedecken rumwickelst.
Als Heizung auf die schnelle eignet sich eine nackte 60 Watt Glühbirne (falls es sowas noch gibt).

Nimm in den Räucherpausen das Fleisch raus und hänge es in einen ungeheizten Raum. Aber nicht zu kalt. Um genügend Feuchte Luft zu haben, hänge einen großen Plastiksack in weitem Abstand über das Fleisch und lasse ihn unten offen.

Räucherpausen sind nicht nötig. Wenn es zeitlich passt kannst du direkt Mehl auffüllen und weiterräuchern.

Wichtig: Das Fleisch muss trocken sein und etwas wärmer als die Räucherschranktemperatur bevor du es in den Rauch hängst. Sonst gibt es Kondensation am Fleisch.
schöne Grüße
Gerd


Alle Ziele sind schon erreicht, wenn man mit dem zufrieden ist, was ist.
Buddhistischer Dichter des 6. Jahrhunderts


Benutzeravatar
Jemand
Meister des Rauches
Meister des Rauches
Beiträge: 1824
Registriert: Do 2. Mär 2017, 16:49
Vorname: Peter / Pit
Wohngegend: MeckPomm
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 1077 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 1007 Mal

Re: Temperatur Räucherofen im Winter!

Beitragvon Jemand » Mi 2. Dez 2020, 22:00

Beitrag: #Beitrag Jemand »

...ich kann das, was Gerd beschrieben hat absolut unterstreichen.
Wenn Du noch ein paar Grad Wärme rausholen willst dann räucher tagsüber (falls möglich).
Längerfristig würde ich einen Blechofen mit Dämmplatten "bekleben". Dann aber bitte nur zum kalträuchern nutzen!

Aber soweit bist Du ja noch nicht. Sobald Dein Ofen bei Dir eingetroffen ist mach ein paar Fotos. Das ist immer sehr hilfreich.

Gruß aus MeckPomm
der Pit
Was der Bauer nicht kennt, das frißt er nicht. Würde der Städter kennen, was er frißt, er würde umgehend Bauer werden.
Oliver Hassencamp
Jemand

Re: Temperatur Räucherofen im Winter!

Beitragvon Jemand » Mi 2. Dez 2020, 23:14

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Danke euch beiden werde ein Foto machen, wenn der Ofen da ist👍
Benutzeravatar
Jemand
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 526
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 01:20
Vorname: Engelbert
Wohngegend: Havelland
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 551 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 303 Mal

Re: Temperatur Räucherofen im Winter!

Beitragvon Jemand » Do 3. Dez 2020, 02:34

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Hallo Mario :huhu

ich habe auch nur einen einfachen nicht isolierten Räucherofen. Zurzeit räuchere (kalt) ich Schinkenpolnische und Schlackwurst (beides sind Rohwürste); in Austria werdet ihr dafür sicherlich andere Bezeichnungen haben.
Für das Kalträuchern halte ich eine Temperatur zwischen 15°C und 25°C - optimal, finde ich, sind 18°C - 22°C.
Um diese Temperatur jetzt im Winter zu erreichen, heize ich mit 2 - 3 Stücken Buchenholzkohle vor und lege dann 2 - 3 kleine Buchenholzscheite darauf - die Temperatur hält dann so um die 2 Stunden. Aber Vorsicht! Wenn man nicht aufpasst, ist die Temperatur schnell mal jenseits der 25°C. Das musst du dir ausprobieren. Ich habe mich in dieser Hinsicht eingespielt und komme gut klar.
Natürlich ist das etwas umständlich und deshalb habe ich auch schon eine andere Variante in Planung, die ich demnächst umsetzen will.
Das mache ich dann hier publik,

Beste Grüße
Engelbert
Es ist, wie es ist. Aber es wird, was du daraus machst!
Benutzeravatar
Jemand
Räucherlehrling
Räucherlehrling
Beiträge: 59
Registriert: Do 25. Jul 2019, 11:47
Vorname: Steffen
Wohngegend: Rems Murr Kreis
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 1 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 8 Mal

Re: Temperatur Räucherofen im Winter!

Beitragvon Jemand » Do 3. Dez 2020, 07:55

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Hy Mario,

hast ja schon super Antworten bekommen.

Ich wollte noch kurz was zum Thema Temperatur halten sagen:

Ich unterstütze in der kalten Jahreszeit meinen Ofen damit er die gewünschte Temperatur erreicht und hält (im Schnitt 20 Grad) mit einer Fassadendämmplatte die normalerweise für die Hausisolierung genommen wird. Diese Teile habe ich mir so zusammengebaut, dass ich meinen Räucherofen dort reinstellen kann. Klappt super.

Geht natürlich nur beim kalträuchern.
Rauchige Grüße

Steffen
Benutzeravatar
Jemand
Räucherlehrling
Räucherlehrling
Beiträge: 64
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 19:37
Vorname: Henning
Wohngegend: Vogtland
Land: BRD
"Daumen hoch" erhalten: 1 Mal

Re: Temperatur Räucherofen im Winter!

Beitragvon Jemand » Do 3. Dez 2020, 08:45

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Hallo

Ich will auch mal meinen Senf dazu geben, weil es grad so passt.
Einen Edelstahlofen unisoliert habe ich auch und diesen schon vor Jahren eingehaust indem ich ein Holzfachwerk angepasst habe mit Steinwollplatten zwischen den äußeren Brettern und den Ofen. Genutzt wird er zum heiß- und kalträuchern.
Die Temperatur halte ich mit einem alten Elektro-Tischrill und Thermostet. Nebenbei leistet der auch gute Dienste beim heiß räuchern, weil die Temperatur damit gut konstant gehalten werden kann ohne permanent ein Auge drauf haben zu müssen.
Als meine optimale Temperatur im Inneren hat sich so 6-10 Grad erwiesen. Subjektiv habe ich den Eindruck, dass das mit der Farbe so am besten klappt, während das im Frühjahr oder Herbst bei 15-20 Grad im Ofen immer etwas "anstrengend" ist.

Ciao
Henning
Jemand

Re: Temperatur Räucherofen im Winter!

Beitragvon Jemand » Sa 5. Dez 2020, 17:54

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Skorpi696 hat geschrieben: Do 3. Dez 2020, 02:34 Hallo Mario :huhu

ich habe auch nur einen einfachen nicht isolierten Räucherofen. Zurzeit räuchere (kalt) ich Schinkenpolnische und Schlackwurst (beides sind Rohwürste); in Austria werdet ihr dafür sicherlich andere Bezeichnungen haben.
Für das Kalträuchern halte ich eine Temperatur zwischen 15°C und 25°C - optimal, finde ich, sind 18°C - 22°C.
Um diese Temperatur jetzt im Winter zu erreichen, heize ich mit 2 - 3 Stücken Buchenholzkohle vor und lege dann 2 - 3 kleine Buchenholzscheite darauf - die Temperatur hält dann so um die 2 Stunden. Aber Vorsicht! Wenn man nicht aufpasst, ist die Temperatur schnell mal jenseits der 25°C. Das musst du dir ausprobieren. Ich habe mich in dieser Hinsicht eingespielt und komme gut klar.
Natürlich ist das etwas umständlich und deshalb habe ich auch schon eine andere Variante in Planung, die ich demnächst umsetzen will.
Das mache ich dann hier publik,

Beste Grüße
Engelbert
Hallo Engelbert!

Ich bekomme keine Benachrichtigung wenn jemand Antwortet hier ist ab und zu unübersichtlich.
Beide Würste habe ich noch nie gehört, kenne nur Mettwurst, Teewurst, Bockwurst, Weißwurst, Thüringer, Nürnberger und die Currywurst wenn ich jetzt so schnell darüber nachdenke. Bei uns werden halt viel geräucherte Wienerle, Schübling, St.galler rote, Hauswurst, und Bergsteiger gegessen.

Habe auch daran gedacht Kohlebriketts, und gröbere Spähne in die Räucherspähne zu mischen, und eventuell von innen den Räucherofen mit Karton auszukleiden. Eventuell muss ich den Ofen auch von außen mit Styropor verkleiden.
Leider kann ich es so wie du es beschreibst nicht ausführen, da der Ofen bei meiner Großmutter steht, da ich aktuell noch kein eigenes Haus mein eigen nennen darf.
Jemand

Re: Temperatur Räucherofen im Winter!

Beitragvon Jemand » Sa 5. Dez 2020, 18:00

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Fuzzzi hat geschrieben: Do 3. Dez 2020, 08:45 Hallo

Ich will auch mal meinen Senf dazu geben, weil es grad so passt.
Einen Edelstahlofen unisoliert habe ich auch und diesen schon vor Jahren eingehaust indem ich ein Holzfachwerk angepasst habe mit Steinwollplatten zwischen den äußeren Brettern und den Ofen. Genutzt wird er zum heiß- und kalträuchern.
Die Temperatur halte ich mit einem alten Elektro-Tischrill und Thermostet. Nebenbei leistet der auch gute Dienste beim heiß räuchern, weil die Temperatur damit gut konstant gehalten werden kann ohne permanent ein Auge drauf haben zu müssen.
Als meine optimale Temperatur im Inneren hat sich so 6-10 Grad erwiesen. Subjektiv habe ich den Eindruck, dass das mit der Farbe so am besten klappt, während das im Frühjahr oder Herbst bei 15-20 Grad im Ofen immer etwas "anstrengend" ist.

Ciao
Henning
Hi!

So bald der Räucherofen da ist, hat aktuell Lieferschwierigkeiten :haare , mache ich einen eigenen Thread auf mit Bilder wenn er steht. Irgend so eine Lösung wie du muss ich mir auch überlegen, ich hätte ihn eigentlich gerne selbst aus holz gebaut. Ist aber die nächsten Monate nicht möglich da ich mich ein wenig schonen muss, da ich eine Operation am Fuß hatte.
Muss es diese Jahr so simpel und effizient wie möglich lösen, irgendwas wird mir/uns schon einfallen :trlach .
Eventuell eine Lampe, oder beheizbares Kabel reinhängen oder ne günstige Heizspirale mit Thermostat!
Jemand

Re: Temperatur Räucherofen im Winter!

Beitragvon Jemand » Sa 5. Dez 2020, 18:02

Beitrag: #Beitrag Jemand »

Saubaerle hat geschrieben: Do 3. Dez 2020, 07:55 Hy Mario,

hast ja schon super Antworten bekommen.

Ich wollte noch kurz was zum Thema Temperatur halten sagen:

Ich unterstütze in der kalten Jahreszeit meinen Ofen damit er die gewünschte Temperatur erreicht und hält (im Schnitt 20 Grad) mit einer Fassadendämmplatte die normalerweise für die Hausisolierung genommen wird. Diese Teile habe ich mir so zusammengebaut, dass ich meinen Räucherofen dort reinstellen kann. Klappt super.

Geht natürlich nur beim kalträuchern.
Hört sich simpel und effizient an, falls du ein Foto hättest wäre cool.

:dhoch :dank

Zurück zu „Fragen zum Kalträuchern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jemand und 0 Gäste