Bratwurst mit polnischer Soße

Was in keine andere Kategorie passt und was ihr selber...na ihr wisst schon!
Benutzeravatar
Skorpi696
Räuchergeselle
Räuchergeselle
Beiträge: 247
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 01:20
Vorname: Engelbert
Wohngegend: Havelland
Land: Deutschland
Hat den Daumen gehoben: 215 Mal
"Daumen hoch" erhalten: 214 Mal

Bratwurst mit polnischer Soße

Beitragvon Skorpi696 » Mi 21. Apr 2021, 12:11

Beitrag von Skorpi696 »

Was gibt es am Mittwoch aus der traditionellen Schlesischen Küche?

Heute: Bratwurst mit polnischer Soße

Dazu benötigen wir:

4 grobe ungebrühte Bratwürste,
50 g Mehl,
4 El Öl,
500 mi helles Bier,
125 ml Sahne,
2 El geriebenen Pfefferkuchen,
1 Prise Zucker,
1 El Zitronensaft
Salz und
weißer Pfeffer

...die Zubereitung erfolgt, indem die Küchenchefin/der Küchenchef:

Die Bratwürste in eine Schüssel legt und mit ca. 250 ml kochendem Wasser übergießt; sie anschließend herausnimmt und trocken tupft.
Mit einer möglichst spitzen Gabel werden die Bratwürste eingestochen. Das Mehl wird gleichmäßig auf einem Teller verteilt und darin werden die Bratwürste mehrfach gewälzt.
Das Öl wird in einer Pfanne erhitzt, darin dann die Bratwürste braten und dabei mehrfach wenden, so dass alle Seiten gut Farbe bekommen.
Dann gießt man 250 ml Bier dazu und lässt alles solange köcheln, bis die Flüssigkeit verkocht ist. Dann das restliche Bier und die Sahne dazugeben und aufkochen lassen.
Jetzt werden die geriebenen Pfefferkuchen dazugegeben und man lässt alles weitere ca. 3 Minuten köcheln.
Zum Schluss wird die Soße mit Salz, weißem Pfeffer, einer Prise Zucker und dem Zitronensaft abgeschmeckt. Fertig!

Traditionell essen die Schlesier dazu sauren Gurkensalat und frisches Landbrot(siehe nächstes Rezept). Wer möchte, kann dieses Gericht auch einfach mit Kartoffeln und dem Gurkensalat als Beilage servieren; sollte dann aber (wegen der Kartoffeln) etwas mehr Soße zubereiten!

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht
Engelbert
Mein indianischer Name lautet: "Der für Alles Zuständige"

Zurück zu „Rezepte für Überliefertes, Traditionelles, Eingemachtes,“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: xxCCBot [Bot] beobachten. Ist nicht in G7 und 0 Gäste